Sprühdrohnen mit IDK 90-025C

Eine innovative Lösung für die Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln im Steillagenweinbau ist jetzt verfügbar: Anerkannte und vom JKI amtlich zugelassene Sprühdrohnen.

Sprühdrohne mit Lechler Agrardüsentechnologie

Die speziell für die Anforderungen im Steillagenweinbau neu entwickelten Sprühdrohnen sind mit abdriftarmen Lechler Air-Injektor Kompakt-Flachstrahldüsen IDK 90-025C als Standarddüsen ausgestattet.

Sprühdrohnen können als Alternative zu händisch durchgeführten Pflanzenschutzmaßnahmen wie Rücken- bzw. Schlauchspritzungen eingesetzt werden. Mit einer Spannbreite von ca. 2,5 m und eine Arbeitsbreite von 3 m erfasst die Sprühdrohne über Radarsensoren das Terrain und reguliert in Echtzeit während des automatischen Überflugs entsprechend die Flughöhe. Ihre Fluggeschwindigkeit von bis zu 12,8 km/h im automatischen Betrieb ermöglicht die Behandlung von einem Hektar Rebfläche in ca. 15 min.

Sprühdrohnen werden den Weinbauern in Zukunft den Pflanzenschutz in steilem und unwegsamem Gelände erleichtern – und machen sie quasi zu "Sprühpiloten".

Sprühdrohne mit Lechler Agrardüsentechnologie Sprühdrohne (in der Bildmitte zu sehen) mit Lechler Agrardüsentechnologie beim Besprühen von Weinreben in Steilhanglage.

Nutzen von Sprühdrohnen zum Pflanzenschutz:

  • Gezielter Pflanzenschutz zur Bekämpfung von Schaderregern mit z.B. Fungiziden in unwegsamem Gelände. Ca. 80% der Handspritzungen mit Rücken- bzw. Schlauchspritzen lassen sich durch die Sprühdrohne ersetzen.
  • Hohe Abdriftreduktion mit IDK 90-025C um bis zu 90% gegenüber dem Basiswert.
  • Reduzierung der hohen körperlichen Belastung der Weinbauern im steilen Gelände.
  • Senkung des kostenintensiven, hohen Arbeitseinsatzes in Weinbausteillagen.
  • Beitrag zum Erhalt der Bewirtschaftung von Weinbausteillagen sowie ihrer Wettbewerbsfähigkeit.
Sprühdrohne mit Lechler IDK 90-025C Düsen

Sprühdrohne mit Lechler IDK 90-025C Düsen

  • Spannbreite: ca. 2,5 m
  • Arbeitsbreite: 3 m
  • Fluggeschwindigkeit: bis zu 12,8 km/h
Lechler IDK 90-025C Düsen an Sprühdrohne

Lechler IDK 90-025C Düsen im Einsatz an Sprühdrohne

  • Air-Injektor Kompakt-Flachstrahldüse
  • Sehr abdriftarme, kompakte Air-Injektor-Flachstrahldüse
  • Spritzwinkel 90°
  • JKI zertifiziert

 

Beteiligte der Sprüdrohnen-Entwicklung

  • Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg (LVWO Weinsberg)
  • droneparts GmbH, Hessigheim
  • Dronexperts (Geschäftsbereich der bertsch:design GmbH, Hessigheim)

Die amtliche Prüfung und Anerkennung als Pflanzenschutzgerät erfolgte durch das Julius-Kühn-Institut (JKI) in Quedlinburg.

Unterstützt und gefördert wurde das Projekt vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg und der Europäischen Kommission.

Involviert waren zudem ein Weinbaubetrieb aus Mundelsheim und die Genossenschaften aus dem württembergischen Lauffen a.N. sowie dem südbadischen Glottertal.

Sprühdrohne mit Lechler Agrardüsentechnologie Sprühdrohne DJI Agras T16 auf einer Versuchsfläche der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau Weinsberg. Entwicklungsteam (v.l.n.r.): Martin Joos und Dr. Manuel Becker (LVWO Weinsberg), Mischa Kohnen (droneparts), Johannes Bertsch (Dronexperts).

Fachberichte zum Thema Weinbau

Alles eine Frage der Einstellung (Sprühgeräte im Weinbau sachgerecht einsetzen)
ITR-Düse reduziert Abdrift auf ein Minimum in Raumkulturen
ITR-Düse reduziert Abdrift auf ein Minimum in RaumkulturenMedienmitteilung der Syngenta Agro GmbHChristian HaschkaJetzt lesen (pdf, 26 KB)

Kontakt

Geschäftsbereich Agrartechnik Telefon +49 7123 962-0 Telefax +49 7123 962-480 agr(at)lechler.de