Klinkerkühler

Anlagenoptimierende, -schützende und effizienssteigernde Kühlung.

Nach Kapazitätserhöhungen ist die ausschließliche Kühlung mit Luft oft nicht mehr ausreichend um die erforderlichen Betriebbedingungen des nachgeschalteten Filters zu erreichen. Abhilfe schafft hier die Eindüsung von Wasser in den Klinkerkühler. Durch die Gaskühlung wird zudem das Gasvolumen reduziert und nachgeschaltete Anlagenteile vor zu hohen Gastemperaturen geschützt. Das senkt die Betriebskosten und vermeidet zusätzliche Investitionskosten für einen größeren Filter.

Klinkerkühler

Unsere Lösung

Die Eindüsung erfolgt im hinteren Teil des Klinkerkühlers unmittelbar vor dem Gasaustritt. Abhängig von den Platzverhältnissen oberhalb des Klinkerkühlers können die Düsen sowohl oben als auch seitlich angebracht werden. Dabei setzen wir meist regelbare Rücklaufdüsen ein. Im Vergleich zu herkömmlichen Einstoffdüsen sorgen Rücklaufdüsen für gleichbleibend feine Tropfen über den gesamten Regelbereich.

Anstatt der direkten Eindüsung in den Klinkerkühler kann auch in den Kanal nach dem Klinkerkühler eingedüst werden. Voraussetzung dafür ist eine ausreichend lange und gerade Verdunstungsstrecke.

Passende Produkte

Düsenlanzen und Systeme für die Gaskühlung

Düsenlanzen und Systeme für die Gaskühlung

Effizient Kühlen und Konditionieren

Lechler Düsenlanzen und Systeme um verfahrenstechnisch optimale Tropfenspektren zu erzeugen und diese möglichst gleichmäßig im Gasstrom zu verteilen.

Mehr erfahren Technische Daten (pdf, 2.69 MB)

Kontakt

Lechler UmwelttechnikTelefon +49 (0)7123 962 0Telefax +49 (0)7123 962 301env(at)lechler.de

Diese Themen könnten Sie auch interessieren