Walzenkühlung

Optimale Walzenkühlung in Warm- und Kaltwalzwerken

Im Walzprozess in Warm- und Kaltwalzwerken entsteht bei der mechanischen Umformung der Walzgüter Wärme durch Reibung und Verformung. Dadurch ist für den Formungsprozess eine effiziente Kühlung der Arbeitswalzen und ggfs. der Stützwalzen unabdingbar, um stabile Walzentemperaturen und eine effektive Wärmeumwandlung bzw. -abfuhr zu gewährleisten. Ziel ist somit die Schaffung einer gleichmäßigen homogenen Kühlung über die Walzbreite mit einer gleichmäßigen, akzeptablen thermischen Verteilung.

Walzenkühlung

Die Grundlage einer effizienten und ökonomischen Walzenkühlung ist die optimierte Anordnung von Düsen und Balken. Der wichtigste Aspekt beim Walzen ist die Wärmeentwicklung durch Reibung und Verformung beim Walzenangriff.

Die wichtigsten Gesichtspunkte sind:

  • Die Gewährleistung von einheitlichen, stabilen Walzentemperaturen um die Walze herum und quer entlang der Walzbreite
  • Die Erzeugung von optimalen thermischen Ballen und minimalen Temperaturunterschieden der oberen und unteren Arbeitswalze mit der optimalen Kühlung

Aufgrund der aktuell steigenden Ansprüche an Walzwerke, bei einer Erhöhung der Dicke von eingehenden Warmbändern geringere Enddicken walzen zu müssen, kommt es an einzelnen Walzgerüsten zu höheren Stichabnahmen. Solch hohe Dickenabnahmen haben eine größere Kontaktfläche zur Folge, sowie eine höhere Walzkraft, Wärmeerzeugung und höhere Walzkräfte.

Diese Stichpläne in Verbindung mit der Anforderung, eine wachsende Bandbreite an Materialquerschnitten mit einer breiteren Palette an weicheren bzw. härteren Materialien zu walzen, führen zu größeren Herausforderungen bei der Kontrolle der Arbeitswalztemperaturen und der effektiven Wärmeabfuhr.

WalzenkühlungSymmetrische Anordnung der Ober- und Unterwalzenkühlung

Erzielung einer einheitlichen, homogenen Kühlung

Das Erzielen einer einheitlichen, homogenen Kühlung entlang der gesamten Walzenbreite ist das oberste Ziel. Mit einem optimal ausgelegten Walzenkühlsystem in einwandfreiem Zustand werden mehrere, wichtige Ziele erreicht:

  • Maximaler Wärmeentzug bei minimalem Kühlmittelverbrauch
  • Symmetrische Temperaturprofile auf den Arbeitswalzen
  • Kontrolle des thermischen Ballens
  • Keine Temperaturunterschiede zwischen oberer und unterer Arbeitswalze
  • Sicherstellung, dass das Walzenbiegungssystem im vorgesehenen Arbeitsbereich bleibt, indem Sie die Höhe und Symmetrie des thermischen Ballens beibehalten.
WalzenkühlungUnerwünschter Temperaturgradient auf den Arbeitswalzen (links). Oberer und unterer Spritzbalken korrekt genau parallel zu den Arbeitswalzen angeordnet (rechts).

Produktübersicht

Düsen für die Walzenkühlung

Düsen für die Walzenkühlung

Ob Warmwalzen oder Kaltwalzen – Lechler bietet Düsen und Systeme zur Steigerung von Qualität und Wirtschaftlichkeit.

Mehr Technische Daten (pdf, 2.44 MB)
Düsensysteme für die Walzenkühlung

Düsensysteme für die selektive Walzenkühlung

Systeme und Ventile für die selektive Walzenkühlung. Das Lechler SELECTOSPRAY®-System kann in Verbindung mit allen auf dem Markt befindlichen Planheitsregelsystemen betrieben werden. Die Zonierung der Düsen / Ventile auf die Zonierung der Formwalze abgestimmt.

Mehr Technische Daten (pdf, 3.75 MB)

Weitere Informationen zur Walzenkühlung

Thermische Studien zur Walzenkühlung

Thermische Studien zur Walzenkühlung

Für eine höhere Produktqualität und Produktivität eines Walzwerks sind die Walzenkühlsysteme auschlaggebend wenn es um Prozessmodifikationen geht. Lechler unterstützt hier mit thermischen Studien.

Technische Daten (pdf, 189.70 KB)

Fachberichte

Walzenkühlung: General aspects of roll cooling for hot & cold rolling mills
Walzenkühlung: General aspects of roll cooling for hot & cold rolling millsFachbericht aus SEAISI Quarterly Journal (SQJ) 2014, 43, 2; 49-56Hubertus WenigJetzt lesen (pdf, 1 MB)
Walzenkühlung: Fundamentals of roll cooling and control of flatness at primary cold reduction
Walzenkühlung: A quantitative study into the comparative efficiency of flat jet and full fone spray nozzles when applied to the application of work roll cooling
Walzenkühlung: Flatness and profile the problems that can exist in the design of the spray actuators
Walzenkühlung: Flatness and profile the problems that can exist in the design of the spray actuatorsContribution paper für The Institute of Materials, Minerals and Mining, Achieving Profile & Flatness in Falt Products, Austin Court, Birmingham (UK), 2006David TuckerJetzt lesen (pdf, 904 KB)
Walzenkühlung: Parameters for effictive roll cooling
Walzenkühlung: Parameters for effictive roll coolingConribution paper für Saruc Southern African Roll Users Conference, Emuleni Conference Centre Vanderbijlpark, South AfricaJürgen FrickJetzt lesen (pdf, 977 KB)

Diese Themen könnten Sie auch interessieren