Grundlagen der Düsentechnik

Düsen werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Hieraus ergeben sich verschiedene Anforderungen an die Düse. Eine dieser Anforderungen ist die richtige Strahlform passend zum jeweiligen verfahrenstechnischen Prozess.

Grundlagen der Düsentechnik

Wie entstehen die verschiedenen Strahlformen?

Das Sprühverhalten einer Düse bzw. ihre Strahlform wird durch folgende Faktoren bestimmt:

  • Gestaltung der Austrittsgeometrie an der Düsenöffnung
  • Eigenschaften des Mediums (Dichte, Viskosität)
  • Aufbau im Inneren der Düse (Drallkörper)
  • Zuführung des Mediums (tangential, axial)
Übersicht über die verschiedenen Düsenarten Übersicht über die verschiedenen Düsenarten

Zerstäubungsverfahren, Strahlformen und Düsenfunktionen

Zerstäubungsverfahren

Zerstäubungsverfahren lassen sich unterscheiden in Einstoffzerstäubung und Zweistoffzerstäubung (Pneumatikzerstäubung).

Zerstäubungsverfahren

Sprühcharakter

Die Klassifizerung der Düsen nach ihrer Strahlform hilft bei der Entscheidung, welcher (Sprüh-)Charakter zu Ihnen passt.

Sprühcharakter

Düsenfunktionen

Die wichtigsten Funktions- und Betriebsdaten einer Düse in der Übersicht.

Düsenfunktionen

Tropfenabscheider – Funktionsprinzip

Schadstoffrestgehalte reduzieren und verfahrenstechnische Prozesse verbessern.

Tropfenabscheider – Funktionsprinzip